Hilfe fuer Tororo/Uganda e.V.

DIE LEBENSKRAFT EINES ZEITALTERS
LIEGT NICHT IN SEINER ERNTE,
SONDERN IN SEINER AUSSAAT

                                                       Ludwig Börne

  Tororo in Uganda

Tororo, die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks liegt im Osten Ugandas, nahe der kenianischen Grenze. Die Projekte des Vereins sind im Vorort Kidera angesiedelt.

In den kleinen Dörfern des Einzugsgebiets von Kidera leben die Menschen hauptsächlich von Ackerbau und Viehzucht. Das Einkommen reicht kaum zum Überleben.

Bei mehreren Aufenthalten lernte Frau Dr. med. Christiane Maleika deren Lebensverhältnisse während einem ihrer Einsätze als Ärztin in einer Slumambulanz in Nairobi im Jahr 2001 persönlich kennen. Ihre Probleme vor Augen beschloss sie, etwas zu unternehmen, um dieser Landbevölkerung nachhaltig zu helfen.

  Im Mai 2002 gründete sie in Saarbrücken den gemeinnützigen Verein "Hilfe für Tororo/Uganda e.V." Seitdem lebt sie dort regelmäßig für mehrere Monate im Jahr in einem der Dörfer.

Die Schwerpunkte der Vereinsarbeit liegen auf

  • Schulbildung
  • Frauenförderung
  • Gesundheitserziehung

Es entstanden eine weiterführende Schule,  verschiedene Projekte für Frauen mit einer Näherei, Friseursalon, Bäckerei und einer Getreidemühle.

  • Die Vermittlung von Schul- und Ausbildungspatenschaften von besonders bedürftigen Mädchen und Jungen  genört ebenfalls zu den Aufgaben des Vereins


Jede Spende ist willkommen.

Bankverbindung:

Hilfe für Tororo/Uganda e.V.
Sparkasse Saarbrücken
IBAN DE085905 01010083 140905
BIC SAKSDE55XXX

 

 

 Aktuelles

Stand: 26. Juli 2020

 

Projekte

 

Partner vor Ort mit dem Verein "ToRuDeFo" unterstützen uns mit Rat und  Tat bei der Planung und Durchführung der Projekte.