Hilfe fuer Tororo/Uganda e.V.

Infobrief zu Weihnachten 2009

Liebe Freunde und Förderer des Vereins,
sehr geehrte Damen und Herren,


meine Grüße zu dem bevorstehenden Weihnachtsfest und Neuen Jahr erreichen Euch/ Sie in diesem Jahr aus Tororo/Uganda.Ich bin hier seit Ende November und kann mir im Moment kaum vorstellen, wie der mir wohlbekannte Stress der Vorweihnachtszeit und das Wetter in Deutschland aussehen.Hier ist es das Gegenteil-warm bis sehr heiß und sonnig, abgesehen von einigen heftigen Regenschauern und Gewittern und relativ stressfrei.


Aber auch hier wird Weihnachten gefeiert, nicht so sehr mit Geschenken sondern mit besonderen Essensgerichten und Trinken, Musik und Tanz.Vor allem für die Kinder ist es wichtig, an diesem Tag ein neues Kleidungsstück zu tragen.Da ich das wußte, habe ich einiges mitgebracht.Zum Glück war es ausreichend für die große Kinderschar.


Mitte/Ende November gab es landesweit Schulferien bis zum 1.2.2010.Auch unsere Schule ist geschlossen, doch es laufen Gespräche mit Lehrern und dem Management, welches leider eine schwache Leistung im vergangenen Schuljahr gezeigt hat. So wird sich mir im Januar nach den Feiertagen die Aufgabe stellen, mit unseren Partnern vor Ort erneut auf eine effektivere Arbeit zu drängen, auch Personalveränderungen sind geplant.


Dieses Mal begleiteten mich meine Freundin Sabine Eberts-Wahlen und der Rotarier Hans Madert.Sie blieben 2 Wochen und flogen wohlbehalten wieder nach Hause zurück.Sie werden sicher jeweils ausführlich über Ihre Erfahrungen und Erlebnisse berichten.

Wir haben dank der Rotarier Saarlouis/Untere Saar im Rahmen eines Matching Grant Projektes mit den Rotariern von Tororo ein sehr gut ausgestattes Chemie-Physik-Biologie Labor bekommen.Leider fehlen die entsprechenden Schulbücher für Schüler und Lehrer, die auf dem neuesten Stand sind.Man kann sie hier in Tororo kaufen, aber dem Verein fehlt das Geld hierfür.

Daher wäre ich für einen Beitrag zur Beschaffung von Schulbüchern sehr dankbar!
Ich bin bis Mitte April 2010 hier und garantiere wie immer , dass das gespendete Geld ordnungsgemäß verwendet wird.


Ich bedanke mich bei Allen, die unsere Projekte und die Arbeit vor Ort mit Rat und Tat sowie mit Spenden unterstützt haben und wünsche ein Gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes Neues Jahr.


Dr.Christiane Maleika

Tororo, d.21.12.2009